Drucken

Lange Messer

 

 

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

langes_Messer

 

Langes Messer (auch Lange Messer genannt) war eine Waffe im auslaufenden Spätmittelalter und der beginnenden Renaissance.

Die Entstehung des Langen Messers ist nicht abschließend geklärt. Der verbreitete Mythos, der besagt, dass Messerschmiede versuchten, eine Gesetzeslücke im Gildenrecht auszunutzen, um in den lukrativen Selbstverteidigungsmarkt einzusteigen, ist unwahrscheinlich, da in den meisten Orten die Schwertfertigung und die Messerfertigung derselben Gilde zufiel. Wenn überhaupt, so müsste dies eine sehr untergeordnete Rolle spielen. Das zeigt sich auch in den Prüfungsvorschriften der Zünfte. So musste zum Beispiel in Rothenburg ob der Tauber ein Schwertfeger bei der Meisterprüfung ein Richtschwert, verschiedene Messer und einen Dolch vorlegen. Wahrscheinlicher ist die Trennung der Bewaffnung von Bauern und Bürgern, die sich auch durch verschiedene Urteile nachweisen lässt. Das Führen und der Besitz bestimmter Waffen in Städten war den Bürgern gerade – bei Strafe – vorgeschrieben, und nur in wenigen Städten war das Führen derselben eingeschränkt. Eine der wenigen Regelungen, die das Führen von Blankwaffen einschränkte, war im Regensburg des 14. Jahrhunderts zu finden. Sie untersagte das Tragen Langer Messer, die über das am Marktturm eingelassene Maß hinausgingen oder verborgen getragen wurden, nicht aber das Tragen von Schwertern. Ein Bürger musste im Zweifel die Stadt/Burg beschützen und hatte ein Schwert zu haben. Dem einfachen Bauern dagegen war das Tragen eines Schwertes bei Strafe verboten. Ihm war hingegen das Führen eines Langen Messers gestattet. Auch bei der Musterung des Landsturmes in Bayern in den Jahren 1486 und 1513 wurde „ein gutes, langes Messer oder ein wohlschneidendes Schwert“ verlangt, da sowohl Bauern als auch Bürger dem Landsturm angehörten.

 

Quelle Wigipedia

> zurück <

__________________________________________________________________________________________________________________________